Grippewelle
November 2017

Unsere Praxis im Radio.
Alles zum Thema Grippe & Erkältung.

Erkältungskrankheiten
  • Stimmt es, dass man eher krank wird wenn man sich zu kalt anzieht?
  • Wie kann man sich am besten vor Grippe schützen?
  • Wie wird man am schnellsten wieder fit?
  • Helfen bei Magendarm Grippe Salzstangen und Cola?
Alle diese Fragen beantwortet Tamir Biran in folgendem Radiobeitrag von Antenne Pirmasens.

Neues zur Corona-Impfung

Liebe Eltern, liebe Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren,

wie sie sicher schon wissen, wurde zum 7. Juni die Priorisierung für COVID-19- Impfungen in Arztpraxen bundesweit aufgehoben, da die meisten Menschen in den sogenannten Priorisierungsgruppen in Deutschland mittlerweile ein Impfangebot erhalten haben. Außerdem hat die EMA die Verwendung des RNA-Impfstoffes von BioNTech/Pfizer (Comirnaty) ab 12 Jahren in der EU zugelassen.

 

Die STIKO empfiehlt die Impfung mit diesem Impfstoff Comirnaty in der Altersgruppe der Kinder und Jugendlichen von 12-17 Jahren allerdings nur :

 

1. den Personen, die aufgrund von Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Verlauf von COVID-19 aufweisen

2. denjenigen, die engen Kontakt zu besonders durch COVID-19 gefährdeten Personen haben

3. den Jugendlichen, die arbeitsbedingt ein erhöhtes Risiko haben sich mit dem Virus zu infizieren.

 

Die Impfung für alle gesunden 12-17-jährigen Personen empfiehlt die STIKO NICHT, sie ist aber nach ärztlicher Aufklärung und bei individuellem Wunsch der zu impfenden Person bzw. deren Sorgeberechtigten möglich.

 

Es werden 2 Impfungen im Abstand von 21 Tagen verabreicht.

Wenn sie Interesse an der Impfung mit dem BioNTech/Pfizer- Impfstoff haben, sprechen sie uns an.

 

Für einen reibungslosen Impfverlauf bitten wir Euch, die folgenden Informationen zu beachten:

1. Terminvereinbarung: telefonisch unter Telefonnummer: 06331-1529008

2. Vor dem Impftermin und Eurem persönlichen Aufklärungsgespräch solltet Ihr die folgenden Dokumente herunterladen, drucken, ausfüllen und von den Eltern unterschreiben lassen:

Aufklärungsmerkblatt – Download

Anamnesebogen – Download

Einwilligungserklärung – Download

Der Aufklärungsbogen ist hier in weiteren Sprachen erhältlich.

3. Zu Eurem Impftermin müsst ihr außerdem auch den Impfpass und eure Versichertenkarte mitbringen.

 

Ein paar Tipps:

An- und Rückfahrt organisieren

Zeit für Nachbeobachtung  nach der Impfung einplanen (ca. 15 Minuten)

Achtung: Nicht alle impfwilligen Personen können schon im Juni geimpft werden  – dies hat mit den Liefermengen der Impfstoffe zu tun. Der Impfstoff ist immer noch begrenzt.

Euer Praxisteam